Authentisches Ayurveda in München
Kerala Ayurveda & Panchakarma

Gesundheit in Ayurveda

“समदोष सअमाग्निश्च समदातुमलक्रिया: प्रसन्नात्मेन्द्रियमन: स्वस्त एत्यभिधीयतै” 

Susruta Samhita Sutrastanam 16/44

 

„Gesund ist die Person, deren Doshas (konstitutionelle Elemente), Stoffwechsel, Körper und Ausscheidungen in einem idealen dynamischen Gleichgewicht und deren Geist, Verstand und Sinne in einem harmonischen Zustand sind.“

Ayurveda ist ein traditionelles indisches Medizinsystem. Das Wort Ayurveda bedeutet „Wissenschaft des Lebens“. Es ist eine Sammlung von altem indischen Medizinwissen, das bis in die vedische Zeit zurückreicht.

Gesundheit in Ayurveda stellt eine funktionsfähige, dynamische Balance der drei konstutionellen Elemente (Doshas) Vata, Pitta und Kapha dar. Diese Balance wird von unserer Umwelt, Lebensstil, dem Alter und auch durch Krankheiten beeinflusst.

 

Ayurveda empfiehlt pflanzliche Präparate und äußerliche Behandlungen, kombiniert mit Änderung des Lebensstils und Ernährung, um den Zustand des Gleichgewichts wiederherzustellen. Ayurveda fokussiert auch auf präventive Gesundheit. Panchakarma Behandlungen, die den Körper von angesammelten Stoffwechselendprodukten befreit, ist einzigartig in Ayurveda.

Häufig gestellte Fragen
Was ist Ayurveda?

Das Wort Ayurveda heißt wörtlich „Wissenschaft des Lebens“. Ayurveda ist traditionelle indische Medizin, die bis zu den vedischen Zeiten zurückreicht. Ayurveda definiert Gesundheit als ein Gleichgewicht der „Doshas“ (die konstitutionellen Elemente).

Die ayurvedischen Texte geben aufgrund der eigenen Konstitution Empfehlungen für Lebensstil und Ernährung, um in Balance zu bleiben. Auch heilende Behandlungen, die den Körper zurück in die Balance bringen, sind Teil des klassischen Ayurveda. In Indien ist Ayurveda ein eigener Medizinzweig, auf den sich täglich Millionen Patienten mit ihren gesundheitlichen Anliegen verlassen.    

Ist Ayurveda auch für europäische/deutsche Patienten geeignet? Oder ist Ayurveda nur in Indien relevant?

Die Prinzipien von Ayurveda gelten überall auf der Welt. Man könnte sogar argumentieren, dass Ayurveda in Europa besser funktioniert, da die vier Jahreszeiten klar definiert sind – im Gegensatz zu den tropischen Gebieten, in denen die Temperaturunterschiede während des Jahres nur nominal sind. Die Temperaturunterschiede und Jahreszeiten beeinträchtigen das Gleichgewicht der Doshas (konstitutionelle Elemente) und können gesundheitliche Probleme hervorrufen. Präventive und therapeutische Aspekte des Ayurveda können angewandt werden, um das Gleichgewicht wiederherzustellen.

Ist Ayurveda ein medizinisch-wissenschaftliches System? Kann ich mit Ayurveda meine gesundheitlichen Probleme lösen?

Ayurveda ist ein medizinisch-wissenschaftliches System und eine Lebensart. Ayurvedische Anwendungen haben sich seit Jahrhunderten bewährt. Es gibt Empfehlungen für Ernährung und Lebensstil, um bei guter Gesundheit zu bleiben, sowie therapeutische Maßnahmen, um Krankheiten zu behandeln.

Es ist ein vollwertiges medizinisches System, auf das sich täglich Millionen Inder verlassen für ihre gesundheitlichen Anliegen.

Leider wird Ayurveda in Europa häufig nur auf Wellness Massagen und kosmetische Anwendungen beschränkt.

Um herauszufinden, ob Ayurveda Ihnen bei Ihren gesundheitlichen Anliegen helfen könnte, vereinbaren Sie bitte einen Termin für eine ausführliche Konsultation in unserer Praxis.

Was ist Prakriti (Konstitution)?

Ayurveda definiert drei Doshas (konstitutionelle Elemente): Vata, Pitta und Kapha. Jeder Mensch besitzt alle drei Doshas, allerdings in verschiedener Ausprägung. Diese wiederum entscheidet die physischen und mentalen Merkmale. Prakriti ist die fundamentale Balance der Doshas, die bei jedem Menschen einzigartig ist.

Mehrere Faktoren können diese Balance beeinträchtigen und über eine bestimmte Grenze hinaus können sie in Krankheiten umschlagen.

Während unserer Ayurveda Konsultation bestimmen wir Ihr Prakriti und empfehlen angemessene Änderungen in Lebensstil und Ernährung, die helfen, die Doshas in Balance zu halten und bei guter Gesundheit zu bleiben.

Was ist Panchakarma?

Panchakarma heißt wortwörtlich “fünf Prozeduren“.  Diese sind Reinigungsprozeduren, die dem Körper helfen sollen, die kumulierten Toxine und andere Stoffe, die Krankheiten hervorrufen, auszuscheiden.

Die fünf Prozeduren sind: Erbrechen, Reinigung, Einlauf, Verabreichung von Medizin in die Nase und Aderlass.

Diese Prozeduren sollten nur nach gründlicher Vorbereitung und nur unter der Supervision von qualifizierten Ayurveda Spezialisten angewandt werden.

Ist Ayurveda auch für gesunde Personen geeignet?

Ayurveda ist sowohl für Prävention und als auch zur Heilung geeignet.

Ayurveda definiert Gesundheit als funktionales Gleichgewicht der Doshas (konstitutionelle Elemente). Ein erfahrener Ayurveda Consultant kann angemessene Änderungen in Lebensstil und Ernährung, sowie bestimmte Massagen empfehlen, die helfen, die Doshas in Balance zu halten und bei guter Gesundheit zu bleiben.

 

Ist Ayurveda für alle Altersgruppen geeignet?

Ayurveda ist die Wissenschaft des Lebens. Es hat keine Altersbeschränkungen. Ayurvedische Texte empfehlen Wege bei guter Gesundheit zu bleiben - von Geburt an bis zum letzten Atemzug.

Was ist der Unterschied zwischen Ayurveda in Indien und in Deutschland?

Ayurveda ist in Indien ein staatlich anerkanntes vollwertiges medizinisches System wie die Schulmedizin. Es gibt eigene Bachelor-, Master- und Doktorabschlüsse und Universitäten, die nur Ayurveda-Studiengänge anbieten.

Ayurveda-Ärzte müssen sich beim medizinischen Konzil registrieren, um unabhängig zu praktizieren. Der indische Staat subventioniert die Ausbildung in Ayurveda, sowie Krankenhäuser und ambulante Kliniken. Millionen Inder verlassen sich auf Ayurveda bei ihren täglichen gesundheitlichen Anliegen.

In Deutschland gibt es keine einheitliche und staatliche Regulierung in Ausbildung oder der Ausübung von Ayurveda. Es gibt auch kein zentrales Register für Ayurveda. Im Prinzip kann jeder von sich behaupten ein Ayurveda-Experte zu sein. Ayurveda wird Großteils als Ölmassagen oder als Wellness-System angeboten. Es wird auch oft mit Spiritualität oder esoterischen Praxen vermischt. Der richtige therapeutische Aspekt des Ayurveda ist in Deutschland nur langsam auf dem Vormarsch.

Was ist ayurvedisches Essen?

Ayurveda empfiehlt, dass man nach seiner Konstitution, Zustand der Doshas, Verdauung (Agni), Alter, Stärke, physische Aktivität und den Jahreszeiten essen sollte. Ein erfahrener Ayurveda Spezialist kann einen personalisierten Ernährungsplan erstellen, auf Basis dieser Faktoren. Während man ayurvedische Behandlungen bekommt, empfiehlt es sich, Essen zu sich zu nehmen, das leicht verdaulich ist, damit der Körper die Energie auf Heilung und Erholung lenken kann.

Ist nicht-vegetarisches Essen in Ayurveda verboten?

Nein. Es gibt keinen generellen Bann für nicht-vegetarisches Essen. Ayurveda empfiehlt, dass man nach seiner Konstitution, Zustand der Doshas, Verdauung (Agni), Alter, Stärke, physische Aktivität und den Jahreszeiten essen sollte.

Die ayurvedischen Bücher beschreiben die Qualitäten von den verschiedenen Fleisch- und Fischarten und empfehlen Zubereitungsmethoden. Es gibt sogar therapeutische Präparate, in denen Fleisch oder Tierprodukte als Zutaten verwandt werden. Man kann also mit Sicherheit sagen, dass es kein generelles Verbot für nicht-vegetarisches Essen für gesunde Menschen in Ayurveda gibt. Die eigenen Ernährungsbedürfnisse und die Leistungen des Stoffwechsels sollten in Erwägung gezogen werden, wenn man sich für nicht-vegetarisches Essen entscheiden sollte.

Die Verdauung des Essens ist ein Prozess der Energie verbraucht. Wenn jemand krank ist, versucht der Körper die Energie auf den Heilungsprozess zu richten und der Appetit ist gering. Das erklärt, dass man hauptsächlich leichte, leicht zu verdauende vegetarische Kost während der Ayurveda-Behandlungen zu sich nimmt.

 

Ist Alkohol in Ayurveda verboten?

Nein. Ayurveda lehnt nichts kategorisch ab. Es gibt sogar Beschreibungen in den klassischen Ayurveda-Büchern über die verschiedenen Alkoholarten und zum Alkoholkonsum aufgrund der Jahreszeiten und des Zustandes der Doshas. Es gibt auch ayurvedische Präparate, die auch Alkohol beinhalten. Das führt zu dem Schluss, dass es kein generelles Verbot für Alkohol in Ayurveda gibt.

©2018 by Ayurveda Praxis